Aufrufe
vor 1 Jahr

BAUWIRTSCHAFT | B4B Themenmagazin 02.2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Eppingen
  • Themenmagazin
  • Bauwirtschaft
  • Heilbronn
  • Advertorial
  • Marken
  • Marke
  • Wirtschaftsstandort
  • Schlosser
02.2017 | B4B Themenmagazin, das Advertorial in w.news, dem Wirtschaftsmagazin der IHK Heilbronn-Franken. Themen: BAUWIRTSCHAFT • BEKANNTE MARKEN • WIRTSCHAFTSSTANDORT EPPINGEN • PERSONALANZEIGEN

02.2017

02.2017 B4B THEMENMAGAZIN BAUWIRTSCHAFT WIE CORPORATE ARCHITECTURE DIE FIRMENENTWICKLUNG STÜTZT – EINE ERFOLGSGESCHICHTE AUS DEM LÄNDLE Die Firma HOLZ automation wurde im Jahr 1970 am Standort Backnang gegründet. Eine rasche Unternehmensentwicklung in den 80er Jahren machte einen Umzug in den damaligen Firmenneubau nach Backnang-Waldrems notwendig. Im Jahr 2000 wurde der Betrieb vom jetzigen Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Holz übernommen und erfolgreich zum Sondermaschinenbauer weiterentwickelt. Die Investition in ein hochmodernes Firmengebäude im Jahr 2014 war ein klares Statement der Geschäftsführung in Richtung Unternehmensziele und Firmenidentität: Es sollte Architektur entstehen, die das Selbstverständnis der Marke verkörpert, nach innen und nach außen. Es folgt ein Interview mit Dipl. Ing. (FH) Jürgen Holz: Sehr geehrter Herr Holz, vor knapp 1,5 Jahren haben Sie die Einweihung Ihres neuen Firmengebäudes gefeiert. Aus welchen Gründen haben Sie sich für diese Investition entschieden? Das Wachstum der Firma, insbesondere in den kreativen Bereichen, hat eine räumliche Vergrößerung notwendig werden lassen. Corporate Architecture ist sichtbarer Teil der Markenidentität. Wann war Ihnen klar, dass es auch um eine „Visitenkarte“ geht? Schon bei der Planung war klar: Wenn wir als kleine Firma als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden wollen, müssen wir uns von der Masse des Mittelstandes abheben – hierfür ist eine Corporate Architecture unabdingbar. Mit einem reinen Zweckbau können wir als Unternehmen unsere ökonomischen Probleme lösen, mit einer Corporate Architecture erreichen wir die Herzen der Mitarbeiter und auch der Kunden. Die Planung hatten Sie dem Büro Philipp Architekten anvertraut. Wie lautete die Aufgabenstellung und worin bestand die größte Herausforderung? Zu den Aufgaben gehörte es, Räume zu schaffen, wo Menschen sich gerne begegnen und arbeiten wollen. Ebenso einen für Besucher einladenden Empfangsbereich zu gestalten, der eine offene Kommunikation visualisiert. Und schließlich eine Außenwirkung zu erzeugen, die eine gewisse Exzellenz sichtbar macht. Die Genehmigungen für ein Gebäude auf der „grünen Wiese“ zu erhalten, war eine der größten Herausforderungen. Aber auch die Ideen unserer Mitarbeiter so zu verwirklichen, dass sich jeder in den neuen Räumen mitgenommen fühlt. Die Gestaltung der räumlichen und technologischen Arbeitsumgebung beeinflusst Leistungsfähigkeit, Motivation und Wohlbefinden der Mitarbeiter. Welche Auswirkung hat das neue Betriebsgebäude auf die Belegschaft und die Rekrutierung neuer Fachkräfte? Wir werden als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen, was sich in der Qualität der Bewerbungen zeigt und der Möglichkeit, exzellente Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten. Aus dem Leitbild des Unternehmens sollte sowohl die Architektur als auch die Innenarchitektur abgeleitet werden. Welche Tipps haben Sie für Unternehmen, die über Corporate Architecture nachdenken? Think bigger. Planen Sie das Gebäude von innen nach außen und denken Sie hierbei nicht zu klein. Bei der Planung vor fünf Jahren hätten wir mit unserem heutigen Wissen wesentlich größer gebaut, insbesondere in den Büroräumen. Doch egal wie groß man baut, man sollte immer eine gute Weiterentwicklungsmöglichkeit mit einplanen. Eine Investition in Firmengebäude dient als Impuls und Motor zur Unternehmensentwicklung. Welcher Vision folgen Sie? Für uns haben sich alle mit dem Neubau verbundenen Hoffnungen mehr als erfüllt. Insbesondere hat die Wirkung der Räume auf unsere Kunden und die dadurch größer werdenden Kundenprojekte ein nachhaltiges Wachstum angestoßen. Unsere Vision als Familienunternehmen: wir wollen auch zukünftig ein Arbeitsumfeld schaffen, wo der Spaß an der Arbeit und eine gute Mitarbeitergemeinschaft sowie exzellente Arbeitsergebnisse kein Widerspruch sind. www.philipparchitekten.de © philipparchitekten 4 www.b4b-themenmagazin.de Advertorial

B4B THEMENMAGAZIN 02.2017 BAUWIRTSCHAFT © Schlosser WERTSCHÄTZENDE ARCHITEKTUR FÜR DEN GEWERBEBAU Das Ingenieur-Holzbauunternehmen Schlosser aus Jagstzell trägt seit vielen Jahren den Unternehmensleitsatz „Innovativ bauen für die Zukunft“ und nimmt diesen wörtlich. Dabei besteht das Unternehmen darauf, dass Innovation nicht gleichbedeutend mit technologischem Fortschritt zu setzen ist, was aber oftmals so gesehen wird. „Häufig sind es die kaum sichtbaren Dinge, die uns das Leben und Arbeiten angenehmer machen“, sagt Josef Schlosser, Gründer des Unternehmens. „Die Ideen und den Anspruch des Kunden zu verstehen und anzunehmen, ist die Basis unserer Arbeit und macht Innovation aus“, betont Schlosser. Mit diesem Ansatz gelingt es, das Wertebewusstsein von Kunde und Auftragsnehmer zu verbinden, um so der Gebäudearchitektur des geplanten Bauvorhabens eine eigene Identität zu geben. Das Holzbauunternehmen legt größten Wert auf die enge und persönliche Zusammenarbeit mit seinen Auftraggebern und setzt einen hohen Anspruch an die Planungsqualität. So steht Schlosser für die „erlebbare Innovation“ eines Ressourcen schonenden Denkens bei der Planung und der Erstellung sowie der Nutzung von Gebäuden – die Basis für wertschätzende Architektur. Schlosser sieht die Anforderungen an ein Gebäude, in dem einerseits leistungsorientiert gearbeitet werden soll und andererseits die Aufenthaltsqualität stimmen muss, als mittlerweile sehr groß an. Nachhaltig, innovativ, modern, funktional, flexibel, kreativ, gesund, lebensnah, angemessen und umweltverträglich sind hier nur einige Eigenschaften, die wichtige Faktoren bilden. „Die Lösung dafür ist völlig klar: der Holzbau“, sagt Josef Schlosser wie selbstverständlich. Holz macht die Architektur jedes Gebäudes, ganz gleich ob klein oder groß, Büro oder Halle, bemerkenswert lebendig und schafft die Verbindung zu Mensch, Natur und Architektur. „Holz ist als einzig nachwachsender Rohstoff die Lösung für Ressourcen effizientes und Energie schonendes Bauen, mit einem Höchstmaß an wohlbefindlichem Aufenthalt“, so Schlosser. Das Holzbauunternehmen hat in den letzten Monaten beispielsweise eine große Kfz-Werkstatt in Crailsheim geplant und realisiert, natürlich in Holzbauweise. Aber auch Referenzen wie Verkaufshallen für Würth oder die Speditions- und Produktionshalle eines Türenherstellers zeigen, dass der Werkstoff Holz gerade auch im Gewerbebau auf dem Vormarsch ist. Ganz aktuell plante das Unternehmen für allnatura in Heubach den neuen Unternehmensstandort, bei dem derzeit die Arbeiten auf der Baustelle laufen. Gerade hier sind dem Unternehmen Schlosser mit dem Kunden allnatura die ökologischen Überlegungen an die Gebäudearchitektur, die Funktionalität und die Wirtschaftlichkeit besonders wichtig. „Dies wird ein echtes Vorzeigeobjekt für wertschätzende Architektur“, sagt Josef Schlosser stolz. www.schlosser-projekt.de Advertorial www.b4b-themenmagazin.de 5

B4B Themenmagazin

TAGUNGEN, EVENTS & CATERING | B4B Themenmagazin 10.2018
FAMILIENUNTERNEHMEN | B4B Themenmagazin 09.2018
BAUWIRTSCHAFT | B4B Themenmagazin 07/08.2018
EXPLOSIONSGESCHÜTZTE KRANTECHNIK | B4B Themenmagazin 06.2018
SPEDITIONSGEWERBE & LOGISTIK | B4B Themenmagazin 05.2018
ARBEITGEBER IN DER REGION | B4B Themenmagazin 04.2018
TAGUNGEN, EVENTS & CATERING | B4B Themenmagazin 03.2018
BAUWIRTSCHAFT | B4B Themenmagazin 02.2018
BEKANNTE MARKEN UND MARKTFÜHRER | B4B Themenmagazin 01.2018
GESUNDHEIT & KLINIKEN | B4B Themenmagazin 12.2017
TAGUNGEN, EVENTS UND CATERING | B4B Themenmagazin 11.2017
LOGISTIK UND HEBETECHNIK | B4B Themenmagazin 10.2017
FAMILIENUNTERNEHMEN IN DER REGION | B4B Themenmagazin 09.2017
FAMILIENUNTERNEHMEN IN DER REGION | B4B Themenmagazin 09.2017
CLUSTER-REGION HEILBRONN-FRANKEN | B4B Themenmagazin 06.2017
LOGISTIK, KRAN UND HEBETECHNIK | B4B Themenmagazin 05.2017
ARBEITGEBER IN DER REGION | B4B Themenmagazin 04.2017
TAGUNGEN, SEMINARE, EVENTS | B4B Themenmagazin 03.2017
BAUWIRTSCHAFT | B4B Themenmagazin 02.2017
BERUFSKLEIDUNG & ARBEITSSCHUTZ | B4B Themenmagazin 01.2017
WERBUNG & KOMMUNIKATION | B4B Themenmagazin 12.2016
WELTMARKTFÜHRER FÜR SCHWERLASTTRANSPORTER | Themenmagazin Weltmarktführer 2017
LOGISTIK, KRAN- & HEBETECHNIK | B4B Themenmagazin 10.2016
FAMILIENUNTERNEHMEN| B4B Themenmagazin 09.2016
CLUSTER-REGION HEILBRONN-FRANKEN | B4B Themenmagazin 06.2016
LOGISTIK, KRAN- & HEBETECHNIK | B4B Themenmagazin 05.2016
BAUWIRTSCHAFT | B4B Themenmagazin 07-08.2016
MESSEN, TAGUNGEN, SEMINARE & EVENTS | B4B Themenmagazin 03.2016
BAUWIRTSCHAFT | B4B Themenmagazin 02.2016
ARBEITGEBER DER REGION | B4B Themenmagazin 04.2016
LOGISTIK, KRAN- & HEBETECHNIK | B4B Themenmagazin 01.2016
Wirtschaftsstandorte der Region | wirtschaftinform.de 12.2015
Weltmarktführer | wirtschaftinform.de 11.2015
Logistik, Kran- & Hebetechnik| wirtschaftinform.de 10.2015
Wirtschaftsregion Tauber-Franken | wirtschaftinform.de 09.2015
Bauwirtschaft | wirtschaftinform.de 07-08.2015
Kunststoff & Verpackung | wirtschaftinform.de 06.2015
Wirtschaftsstandort Heilbronn | wirtschaftinform.de 05.2015
Logistik, Kran- & Hebetechnik | wirtschaftinform.de 04.2015
Wirtschaftsregion Hohenlohe | wirtschaftinform.de 03.2015
Marken in der Region | wirtschaftinform.de 02.2015
Arbeitsschutz & Berufskleidung | wirtschaftinform.de 01.2015
Cluster-Region Heilbronn-Franken | wirtschaftinform.de 12.2014
Weltmarktführer| wirtschaftinform.de 11.2014
Spedition & Logistik | wirtschaftinform.de 10.2014
Wirtschaftsstandort Heilbronn | wirtschaftinform.de 9.2014
Bauwirtschaft | wirtschaftinform.de 07-08.2014
Kunststofftechnik | wirtschaftinform.de 06.2014
Wirtschaftsregion Schwäbisch Hall | wirtschaftinform.de 05.2014
Logistik, Kran- & Hebetechnik | wirtschaftinform.de 04.2014
Wirtschaftsstandort Hohenlohe | wirtschaftinform.de 03.2014
Marken in der Region | wirtschaftinform.de 02.2014
Facility-Management | wirtschaftinform.de 01.2014
Weltmarktführer | wirtschaftinform.de 12.2013
Büro, Computer & Software I wirtschaftinform.de 11.2013
Förderkreis der Hochschule Heilbronn I wirtschaftinform.de 10.2013
Industrie-, Hallen- & Gewerbebau I wirtschaftinform.de 09.2013
Ladenbau I wirtschaftinform.de 07-08.2013
Innovative Unternehmen & Patente I wirtschaftinform.de 06.2013
Wirtschaftsstandort Hohenlohe I wirtschaftinform.de 05.2013
Logistik, Kran- & Hebetechnik I wirtschaftinform.de 04.2013
Gewerbegebiete Schwäbisch Hall I wirtschaftinform.de 03.2013
Bekannte Marken in der Region I wirtschaftinform.de 02.2013
Facility Management I wirtschaftinform.de 01.2013
Heilbronner Hafen & Wohlgelegen I wirtschaftinform.de 12.2012
Lufttechnische Anlagen I wirtschaftinform.de 10.2012
Industrie- & Gewerbebau I wirtschaftinform.de 09.2012
Gewerbeflächen Stadt- und Landkreis Heilbronn I wirtschaftinform.de 07-08.2012
Gewerbe- und Industriepark GIK I wirtschaftinform.de 06.2012
Gewerbegebiete im Hohenlohekreis I wirtschaftinform.de 05.2012
Kunststoff-Cluster I wirtschaftinform.de 04.2012
Gewerbegebiete Landkreis Schwäbisch Hall I wirtschaftinform.de 03.2012
Marken in der Region I wirtschaftinform.de 02.2012
Weltmarktführer I wirtschaftinform.de 01.2012
Die neue w.news – neue Werbemöglichkeiten I wirtschaftinform.de 12.2011

Über uns


Monatlich erscheint das von der IHK Heilbronn-Franken herausgegebene und von uns verlegte Wirtschaftsmagazin w.news, das unser Advertorial B4B Themenmagazin (bis 12.2015 Verlagsjournal wirtschaftinform.de) zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen enthält. Das B4B Themenmagazin wird hier gleichzeitig als Online-Magazin publiziert.